KMU@Science: Technology Bootcamp

 

Neue Ideen und Technologien für Ihr Produkt, Ihr Business und den Markt von Morgen.

Lassen Sie sich durch das Technology Bootcamp inspirieren. Entzünden Sie ein Ideenfeuerwerk: Aktuelle Ergebnisse aus den Instituten regen Ideen an, um neue Produkte und Geschäftsmodelle für den Markt von Morgen zu entwickeln und Ihre Innovationsfähigkeit zu steigern.

Als Start zeigen Ihnen fünf hochinnovative Forschungsinstitute in je maximal drei Stunden Ihre neuesten Ideen und Erfindungen zum Anfassen und Erleben, die sich innerhalb kürzester Zeit kommerzialisieren und in verkaufbare Produkte umsetzen lassen. Das Technology Bootcamp findet zunächst zwischen Januar und Juli 2020 statt. Die Institutsleiter führen Sie persönlich durch ihre Einrichtung, was Ihnen die Möglichkeit bietet, die neuesten Erfindungen live zu erleben und in den direkten Austausch mit der Forschung zu gehen, um neue Ideen für Ihre Produkte und Ihr Business zu generieren.

Vom 17. bis 18. Juni 2020 bringen wir Sie dann im Rahmen des „Leichtbau Innovation Camp“ mit OEMs zusammen, damit Sie mit Experten Ihre Ideen diskutieren und so vielleicht schon auf potenzielle Abnehmer treffen können.

 

Folgende Bootcamps sind bereits geplant:

  • 11. Mai 2020: Institut für Flugzeugbau IFB, Universität Stuttgart

    11. Mai 2020: Institut für Flugzeugbau IFB, Universität Stuttgart

    Informationen zum genauen Programm am IFB der Uni Stuttgart erhalten Sie bald auf dieser Microsite.
     

    Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldeschluss ist der 04. Mai 2020. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl limitiert ist. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Bei hoher Nachfrage wird es eine Interessentenliste für mögliche Zusatztermine geben. Hier geht es zur verbindlichen Anmeldung für den Termin am IFB in Stuttgart: Onlineanmeldung

  • 24. Juni 2020: Leichtbau mit Fasern und Textilien +++ Ersatztermin +++

    24. Juni 2020: Leichtbau mit Fasern und Textilien +++ Ersatztermin +++

    Bitte beachten Sie: Es handelt sich bei dem Termin am 24. Juni um den Nachholtermin des 10. März, welcher aufgrund der aktuellen Situation verschoben wurde.
     

    Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf
    Die DITF Denkendorf sind Europas größtes Textilforschungszentrum. Die drei Forschungsbereiche Textilchemie und Chemiefasern, Textil- und Verfahrenstechnik sowie Management Research decken vom Molekül bis zum Produkt die gesamte textile Wertschöpfungskette ab.

    Die DITF forschen an hochleistungsfähigen Fasern und Materialien, an neuen und adaptiven Prozessen in der Faser- und Garnherstellung sowie in der Textilveredlung und -funktionalisierung. In allen Forschungsbereichen kommen modernste Technologien zum Einsatz; für „Textil 4.0" wird darüber hinaus das Potenzial der digitalen IT- und Kommunikationstechnologien ausgeschöpft. Vielfältige textile Prüfleistungen, Prototypenbau und eine Pilotfabrik runden das Angebot ab.
     

    Das vollständige Programm finden Sie hier zum Download:
    Programmflyer


    Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
    Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung am 24. Juni am DITF bereits ausgebucht ist. Sollten Sie auch noch Interesse an einer Teilnahme haben, können Sie sich gerne per Email bei Nadine Stahl melden: nadine.stahl(at)leichtbau-bw.de

  • 22. Juli 2020: Werkstoff-, Füge- und Prüftechnologie für hochbeanspruchte Bauteile

    22. Juli 2020: Werkstoff-, Füge- und Prüftechnologie für hochbeanspruchte Bauteile

    Materialprüfanstalt MPA, Universität Stuttgart

    Die Materialprüfanstalt (MPA) der Universität Stuttgart forscht insbesondere in den Bereichen Fügetechnik, Additive Fertigung sowie Strukturintegrität von hochbeanspruchten Komponenten von thermischen Kraftwerken und Wasser- und Windkraftanlagen. Darüber hinaus bietet die MPA ein breites Spektrum an Prüf-, Qualifizierungs- und Bewertungsdienstleistungen an. Hierzu gehört beispielsweise die zerstörungsfreie Prüfung, Hochdruck- und Schwingprüfung, die Schadensanalyse oder die Festigkeitsbewertung hochbeanspruchter Bauteile.
     

    Das vollständige Programm finden Sie hier zum Download: Programmflyer
    Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldeschluss ist der 15. Juli 2020. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl limitiert ist. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Bei hoher Nachfrage wird es eine Interessentenliste für mögliche Zusatztermine geben. Hier geht es zur verbindlichen Anmeldung für den Termin an der MPA Stuttgart: Onlineanmeldung
     

Ansprechpartner