"Prepegs durch Hinterspritzen mit Kunststoff" – künftiger wirtschaftlicher Werkstoff?

05.10.2017 - 05.10.2017

Horb am Neckar / Deutschland

Partnerveranstaltungen

Datum: 5. Oktober 2017
Ort: Horb am Neckar

Prepregs sind mit Reaktionsharzen vorimprägnierte (englisch: pre-impregnated) textile Faser-Matrix-Halbzeuge, die zur Herstellung von Bauteilen unter Temperatur und Druck ausgehärtet werden. Die Reaktionsharze bestehen aus einer meist hochviskosen, jedoch noch nicht polymerisierten duroplastischen Kunststoffmatrix, und findet vor allem im Leichtbau Verwendung. Im Großserienbau steht der Fokus auf thermoplastische Faserverbundwerkstoffe, weil die Zykluszeiten sowie die Kosten in der Gesamtprozesskette durch Funktionsintegration hier deutlich günstiger sind.

Zusammen mit AFBW- Allianz Faserbasierte Werkstoffe Baden-Württemberg e. V. möchte das Plastics InnoCentre eine Arbeitsgruppe initiieren, die Schnittstellen zwischen "Fasern" und "Kunststoff" darstellen wird. Die Möglichkeiten und Chancen durch Hinterspritzen von thermoplastischen Prepregs sollen dabei erarbeitet werden und zu künftigen Kooperationen unter den Akteuren führen. Am 5. Oktober wird die Kick-Off-Veranstaltung stattfinden.

Folgende Agenda ist geplant:
9.30 Uhr: Empfang und Eröffnung der KickOff Veranstaltung
9.45 Uhr: 3 Kurzvorträge von Unternehmern
10.45 Uhr: Gruppenaufteilung mit Diskussionsrunde
13.00 Uhr: Get Together mit kleinem Imbiss

Weitere Informationen finden Sie unter: www.innonet-kunststoff.de