Leichtbau in Guss 2016 - Gießen 4.0

26.10.2016 - 27.10.2016

Landshut / Deutschland

Partnerveranstaltungen

Datum: 26.-27. Oktober 2017
Ort: Landshut

Produkt- und Prozessinnovationen sichern die wirtschaftlich rentable Fertigung von Gussbauteilen in Hochlohnländern. Die Automatisierung von Prozessen und die Erfassung von produkt- und fertigungsrelevanten Daten bilden hierfür die Grundlage. Insbesondere der Erkenntnisübertrag aus den gewonnenen Daten in produktionstechnische Maßnahmen ist als Schlüssel zum Erfolg für europäische Gießereien zu verstehen.

In der Entwicklung von Gussbauteilen spielt hierbei seit Jahren die Funktionsintegration eine entscheidende Rolle. Sie ermöglicht einerseits die Umsetzung des konstruktiven Leichtbaugedankens und steigert in der Folge die Wertschöpfungstiefe im Gießprozess. Die Substitution z. B. einer Schweißverbindung mehrerer Bauteile durch ein integrales Gussbauteil erfordert allerdings auch eine Beherrschung der Komplexität in allen Abschnitten des Produktions- und Planungsprozesses.

Um diesen Anstieg der Komplexität beherrschbar zu machen, finden auch im Gießereibereich verstärkt Elemente von Industrie 4.0 Anwendung. Dies geschieht sowohl bei der Anlagen- und Werkzeugtechnik als auch im Bereich der Fertigungsplanung. Deshalb wird neben spannenden Leichtbauthemen der Aspekt "Gießen 4.0" bei der "Leichtbau in Guss 2016" aufgegriffen. Die Leichtbau BW GmbH ist Partner der Veranstaltung.

Zum 10-jährigen Jubiläum von Leichtbau in Guss besteht zum Abschluss des zweiten Veranstaltungstags die Möglichkeit, die Leichtmetallgießerei im BMW Group Werk Landshut zu besichtigen, eine der modernsten Leichtmetallgießereien weltweit. www.hanser-tagungen.de/guss