5. VDI-Leichtbaukongress Gesamtfahrzeugkontext: Technik für OEMs, Lieferanten, Forschung

07.07.2015 - 08.07.2015

Wien / Österreich

Partnerveranstaltungen

Der VDI-Leichtbaukongress geht vom 07. bis 08. Juli 2015 in Wien in die 5. Runde. Als besonderes Highlight steht dieses Jahr das VW-Werk in Bratislava (Slowakei) mit einer Exklusivführung durch die Audi-Q7-Produktion auf der Agenda.

Das Vortragsprogramm thematisiert den Leichtbau im Gesamtfahrzeugkontext. Es geht um Technik für OEMs, Lieferanten und Wissenschaft/Forschung. Hauptaspekte in diesem Jahr sind:

- Handlungsfelder und Anforderungen an die Leichtbauentwicklung in Europa und national
- Hybrider Leichtbau – Werkstoffe und Technologien zur Steigerung der Strukturintegrität (Al, Stahl, CFK, Mg, Holz)
- Best Practices Leichtbaustrategien zur Integration alternativer Antriebe ins Gesamtfahrzeug
- An der Funktion orientierte Anwendungen von Material- und Fügekonzepten
- Lösungen zur Auslegung von Al-Druckgussbauteilen aus OEM-, Gießer- und Zuliefersicht

Leichtbau BW ist Kongresspartner  

Der Kongress verspricht erneut aktuelle Vortragsthemen, spannende Referenten und bestes Networking! Die Leichtbau BW ist Partner der Veranstaltung. Landesagentur-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Seeliger hält am 7. Juli einen Vortrag zum Thema "Leichtbau – der 'Blick über den Zaun', Märkte und Trends im Automobilmarkt und anderswo".

Die Kongressleitung hat Dipl.-Ing. Heinrich Timm, CCeV (ehem. AUDI AG) übernommen. Beraten wurde der VDI durch ein hochkarätig besetztes Expertengremium mit Vertretern von AUDI, BMW, Daimler, Porsche, TU Braunschweig/VW und TU München.

Auf vielfachen Wunsch wird einen Tag nach dem Kongress am 09. Juli 2015 ein VDI-Workshop zum Thema "Strukturleichtbau mit Bionik" angeboten.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie unter www.vdi.de/leichtbau