ThinKing Oktober – Wenn sich Forschung und Industrie zusammentun – Fraunhofer IPA und Filteranlagenhersteller Schuko sorgen für saubere Luft am Arbeitsplatz

18.10.2017

 

Neuartiges Absaugsystem mit Blasluftströmung in der spanenden Bearbeitung sorgt für weniger Feinstaub und geringeren Energieverbrauch.

Wenn sich im Land der Tüftler und Erfinder ein führender Filteranlagenhersteller Europas und das Forschungsinstitut mit dem reinsten Raum der Welt zusammentun, muss eine saubere Sache dabei entstehen. In einem zweijährigen Forschungsprojekt widmeten sich die Firma Schuko und das Fraunhofer IPA aus Stuttgart der Herausforderung, die Späne- und Staubabsaugung in der Holz- und Faserverbundwerkstoffzerspanung neu zu erfinden. Und das mit durchschlagendem Erfolg. Das Resultat: Weniger Feinstaub, geringerer Energieverbrauch und ein zufriedener Pilotkunde.

Die Landesagentur für Leichtbau Baden-Württemberg präsentiert diese Innovation mit ihrem ThinKing im Oktober 2017. Die Leichtbau BW GmbH gibt mit diesem Label monatlich innovativen Produkten oder Dienstleistungen im Leichtbau aus Baden-Württemberg eine Plattform.

Wo gehobelt wird, fallen bekanntlich auch Späne. Doch was der Heimwerker mit Besen und Staubsauger erledigt, muss in einer industriellen Produktion automatisiert geschehen. Egal, ob bei faserverstärkten Kunststoffen oder in der Holzindustrie. Denn manuelle Reinigungsarbeiten sind nicht nur teuer, sie senken auch die Maschinenverfügbarkeit und unterbrechen den Takt einer Serienproduktion. Generell sollten die Arbeitskräfte nicht in Kontakt mit Fein- und Faserstäuben kommen, die potenziell gesundheitsgefährdend sein können.

Darum setzt man auf leistungsstarke Absauganlagen, um das Spangut aus der Maschine abzutransportieren und in einem Filter abzuscheiden. Konventionelle Anlagen stoßen jedoch schnell an ihre Grenzen, denn die Reichweite von Absaugströmen ist limitiert. Eine reine Steigerung der Absaugleistung bringt meist nur eine höhere Stromrechnung mit sich, die Späne-Erfassung verbessert sich aber nur eingeschränkt.