Mehr Bauen mit weniger Material und besseren Mobilitätsangeboten – Experten wollen Städte fit für die Herausforderungen von morgen machen

13.07.2017

 

Hochwertiger Wohn- und Arbeitsraum und gute Mobilität für immer mehr Menschen bei schwindenden Ressourcen – die Städte der Zukunft müssen vielen Anforderungen gleichzeitig gerecht werden. Wie neue Konzepte und Ideen zur Materialeinsparung dazu beitragen können, die Metropolen der Welt fit für die Zukunft zu machen, diskutierten Experten aus Wirtschaft und Politik am 13. Juli 2017 bei der Veranstaltung "Leichtbau im urbanen System: Nachhaltigkeit und Mobilität in der gebauten Umwelt". Als symbolträchtiger Veranstaltungsort für das Symposium diente der von Werner Sobek entworfene Testturm von thyssenkrupp in Rottweil, der in punkto Mobilitätskonzepte und Leichtbau in der gebauten Umwelt neue Maßstäbe setzt.