Leichtbau-Cluster mit Nordamerika soll Marktzugang für Mittelständler erleichtern - Bund fördert Projekt der Leichtbau BW

09.12.2016

 

Kleine und mittlere Leichtbau-Unternehmen aus Baden-Württemberg bekommen bald einfacher Zugang zum boomenden nordamerikanischen Markt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Clusternetzwerk-Projekt "Transatlantic Cluster for Lightweighting" (TraCLight) der Leichtbau BW GmbH bewilligt.

TraCLight wird von BMBF gefördert mit einer Summe von zunächst 200.000 Euro und startet am 1. Januar 2017. Gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung in Baden-Württemberg sowie in den USA und Kanada sollen bei dem Projekt zukünftige Herausforderungen des Leichtbaus insbesondere im Automobilbau erforscht werden.

"Die Landesagentur Leichtbau BW hat die Vernetzung von Forschungseinrichtungen und Unternehmen im Querschnittsthema Leichtbau stark vorangetrieben - in Baden-Württemberg und auch national. Die internationale Vernetzung ist nun eine weitere Ebene, die den Netzwerkbeteiligten neue Möglichkeiten erschließt", sagte die Aufsichtsratsvorsitzende der Landesagentur und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer.