Laserschweißen

01.02.2018 - 01.02.2018

Aalen / DE

Produktion / Fertigung

Anbieter:
Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen

Beschreibung:
Das Laserschweißen zeichnet sich durch hohe Schweißgeschwindigkeit und geringen thermischen Verzug aus. Die Schweißnähte sind beim Tiefschweißen schmal und schlank, beim Wärmeleitschweißen weisen Sie eine optisch hochwertige Oberfläche auf. Ein Zusatzwerkstoff wird in der Regel nicht benötigt. Das selektive Wärmeleitschweißen im Pulverbett ist ein wichtiges Verfahren der Additiven Fertigung (3D-Druck). Sie lernen, welche Anforderung an die Strahlqualität gestellt wird und dass diese geringer ist als beim Schneiden. Sie verstehen warum sich neben den eingesetzten Festkörperlasern auch der Diodenlaser durchsetzen wird. Sie verstehen die unterschiedlichen Schweißverfahren wie Wärmeleitschweißen und Tiefschweißen sowie die Wirk-mechanismen, die zur Ausbildung einer Schmelzbadströmung führen sowie deren Bedeutung für einen fehlerfreien Prozess ohne Poren und Auswürfe. Wir diskutieren, weshalb der CO2-Laser eine ruhige und prozesssichere Schmelzbaddynamik, aber trotzdem wenig Zukunft im Bereich des Laserschweißens hat.

Zielsetzung:
Sie lernen die Unterschiede zwischen CO2-Laser, Festkörperlaser und Diodenlaser hinsichtlich Aufbau, Absorptionseigenschaften in der Dampfkapillare sowie der Effizienz kennen. Die Effizienz analysieren Sie als Steckendosenwirkungsgrad des Lasers bei der Strahlerzeugung und als energiespezifisches Volumen zur Analyse des Schweißprozesses. Am Ende des Seminars kennen Sie die Bedeutung der Strahlparameter, deren Einfluss auf die Strahlqualität und den Durchmesser des Strahls als Funktion der Ausbreitungsstrecke und überblicken die laserbasierten additiven Fertigungsverfahren. Im Labor lernen Sie die Fokuslagenbestimmung sowie den Einfluss der Fokuslage und der Streckenenergie auf den Wirkungsgrad kennen.

Inhalte:

  • Diodenlaser, Festkörperlaser, CO2-Gaslaser: Funktionsprinzip, Wirkungsgrad, Strahlausbreitung, Strahlqualität
  • Streckenenergie und energiespezifisches Volumen
  • Absorptionseigenschaft metallischer Werkstoffe mit und ohne Dampfkapillare (Wärmeleit- und Tiefschweißen)
  • Labor: Vorführung Schweißen mit Scheibenlaser auf Portalanlage. Einfluss Fokuslage und Streckenenergie

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an technisch interessierte Personen, die sich ein Verständnis über die Lasermaterial-bearbeitung mit Vertiefung Laserschweißen verschaffen wollen, wie zum Beispiel interessierte Anwender oder Einsteiger ohne spezielle Vorkenntnisse.


Zum Weiterbildungsangebot!