Mit Zertifikatskursen fit im Thema Leichtbau werden

26.01.2018

 

Das Pilotprojekt Zertifikatskurse Leichtbau geht nach dem Erfolg im vergangenen Herbst ab Juli an der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen in eine zweite Runde.

Wer an einem Weiterbildungskurs teilnehmen möchte, steht meist vor der Herausforderung, wie man den Arbeitsalltag im Beruf und den Lernstoff unter einen Hut bringen kann. Fahrten zu Präsenzveranstaltungen verschlingen dann noch einmal zusätzlich Zeit. Abhilfe schafft hier das neue Konzept des "Blended Learning", welches Online-Unterricht mit Präsenzveranstaltungen kombiniert und den Teilnehmern so mehr Freiraum zur zeitlichen Einteilung beim Lernen lässt. Diese Konzept kam auch beim Pilotprojekt „Zertifikatskurs Grundlagen Leichtbau“ zum Einsatz, das die Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen zusammen mit dem Technologiezentrum Leichtbau der Hochschule entwickelt hat und welches vom Land Baden-Württemberg sowie der Leichtbau BW GmbH gefördert wurde. Ab Juli bietet die Hochschule einen Grundlagen- sowie einen Vertiefungskurs für die gewerblich-technische Zielgruppe an.

Das Besondere an diesen Kursen ist das sogenannte „Blended-Learning-Konzept“, eine Kombination aus Online- und Präsenzunterricht. Los geht es mit einer vorbereitenden Pre-E-Learning-Phase. Eine gute Idee, wie Johannes Billich meint, der am ersten Pilotkurs im vergangenen Herbst teilgenommen hat: „Die Pre-Learning-Phase stellt sicher, dass alle Teilnehmer an der Präsenzphase mit gleichem Wissen starten." Außerdem sei es eine spannende Erfahrung gewesen, digital zu lernen. Alle Aufgaben können von den Teilnehmern nämlich flexibel und ortsungebunden am eigenen PC bearbeitet werden.

Bei der anschließenden 2,5-tägigen Präsenzphase in den Laboren der Hochschule Aalen steht der persönliche Erfahrungsaustausch mit Dozenten und den anderen Teilnehmern sowie die praktische Anwendung der vorher gelernten Theorie im Fokus. Ergänzt werden die Inhalte durch Fachvorträge über Leichtbauanwendungen von Experten aus der Industrie.

"Uns hat das Blended-Learning-Konzept gut gefallen, weil die Teilnehmner während der Online-Phasen flexibel und ortsungebunden lernen können und nur für knapp drei Tage an die Hochschule Aalen kommen müssen. Dieses Konzept lässt sich mit dem Berufsalltag kombinieren und bietet eine enorme Zeitersparnis", sagt Dr. Wolfgang Seeliger, Geschäftsführer der Landesagentur für Leichtbau Baden-Württemberg. Am Ende des Kurses gibt es dann wieder eine Online-Lernphase, bei der die Teilnehmer ein Konstruktionsprojekt bearbeiten müssen, das nach einerzweiwöchigen Bearbeitungsphase im Rahmen einer Konferenzschaltung vorgestellt und von den Dozenten benotet wird. „Es war ein großer Anreiz, das erlernte Wissen anhand eines Projektes umzusetzen“, erklärt Johannes Billich. Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer ein Hochschulzertifikat sowie ein Zertifikat der IHK-Ostwürttemberg.

Termine und Kurse für 2018

Der Zertifikatskurse geht in die zweite Runde. Lernen Sie Leichtbautechnologien für die praxisnahe Anwendung im Beruf kennen und erweitern Sie Ihre Wissen. Für den Grundlagen- als auch den Vertiefungskurs startet die Pre-E-Learning-Phase im Juli. Die Präsenzphase an der Hochschule Aalen ist für den September angesetzt. 

Zertifikatskurs Grundlagen Leichtbau

  • Pre-E-Learning-Phase startet im Juli 2018
  • Präsenzphase an der Hochschule Aalen: 20.09. - 22.09.2018
  • Anmeldeschluss: 15.06.2018
  • Anmeldeformular

Zertifikatskurs Vertiefung Leichtbau

  • Pre-E-Learning-Phase startet im Juli 2018
  • Präsenzphase an der Hochschule Aalen: 27.09 - 29.09.2018
  • Anmeldeschluss: 22.06.2018
  • Anmeldeformular